Kantonsspital St.Gallen
login

Modulation of inflammation by Lactobacillus rhamnosus GG in pediatric patients with cystic fibrosis

Christian R. Kahlert & Pascal Müller

abstract Die zystische Fibrose ist eine komplexe, genetisch determinierte aber bisher unheilbare Multiorganerkrankung mit phänotypischem Hauptmerkmal einer ätiologisch nicht sicher geklärten chronischen Entzündung im Respirationstrakt. Dies führt zu rezidivierenden pulmonalen Infektionen mit konsekutiver Destruktion des Organes.
Eine der möglichen Hypothesen ist dabei eine primär dysregulierte Entzündungsreaktion. Eine gut wirksame therapeutische Kontrolle der Inflammation ist bisher nicht möglich.

Bereits bekannt ist die Möglichkeit der Einflussnahme auf gastrointestinale Inflammation durch die Anwendung von Probiotika im Kontext chronisch entzündlicher Darmerkrankungen. Neuere wissenschaftliche Arbeiten geben nun auch Hinweise auf die gleichzeitige Reduktion auch von extraintestinaler Inflammation, wie dies z.B. beim Asthma bronchiale, entzündlichen Hauterkrankungen oder auch Multipler Sklerose gezeigt werden konnte.

Ziel dieser Studie ist daher, den Einfluss einer 3 monatigen probiotischen Therapie mit Lactobacillus rhamnosus bei pädiatrischen Patienten mit cystischer Fibrose auf die pulmonale und intestinale Inflammation zu untersuchen.

Als primäres Outcome wird die Reduktion von pulmonal inflammatorischen Markern (IL-6, NO) bei gleichzeitiger Reduktion proinflammatorischer Th17 Zellen. Als sekundärer Outcome wird der Einfluss auf klinische Parameter wie Lungenfunktion (FEV1) und klinische Exazerbationen untersucht.
   
type of project clinical studies
status automatically closed
start of project 2012
end of project 2015
study design doppel-blind, randomisiert, kontrolliert, cross-over
responsible person Dr. med. C. Kahlert