Kantonsspital St.Gallen
login

Analyse und Veröffentlichung der Daten von Patienten nach proximalem und distalem Magenbypass

abstract Bei diesem Forschungsprojekt sollen Daten von Patienten nach einer proximalen oder distalen Magenbyassoperation statistisch ausgewertet werden. Insgesamt besteht das Kollektiv aus 518 Patienten (n = 163 proximaler Magenbypass und n = 355 distaler Magenbypass), die sich im Zeitraum von Februar 2002 bis Oktober 2010 einer Magenbypassoperation unterzogen haben. Analysiert werden sollen die Veränderungen von sowohl nutritiven als auch metabolischen Parametern während des Beobachtungszeitraums nach dem bariatrischen Eingriff. Die nutritiven und metabolischen Parameter wurden im Rahmen von routinemässigen Nachsorgeuntersuchungen im Interdisziplinären Adipositas-Zentrum mindestens einmal jährlich gewonnen. Zu den nutritiven Parametern zählen: Gesamt-Protein, Albumin, Vitamin B12, Folsäure, Vitamin D3, Parathormon, Zink, Ferritin, Kupfer, Caeruloplasmin und Hämoglobin. Zu den metabolischen Parametern zählen der Gewichts- und BMI-Verlauf, Blutdruck, Parameter des Ess- und Stuhlverhaltens, die in einem Interview durch den behandelnden Arzt regelmässig erfragt werden, sowie Laborparameter, wie Elektrolyte, Glukose, Triglyzeride, Gesamtcholesterin, LDL-Cholesterin, HDL-Cholesterin, Harnsäure, CRP und Leukozyten.
   
type of project clinical studies
status completed
start of project 2011
end of project 2012
responsible person Prof. Bernd Schultes