Kantonsspital St.Gallen
login

Anal Mapping Biopsies for Human Papilloma Virus (HPV) Associated Lesions

Stephan Baumeler, Christine Maurus, Jan Borovicka & Lukas Marti

abstract

Es gibt keinen eindeutigen Goldstandard für die Diagnose von HPV-assoziierten Analläsionen. Die übliche Diagnostik erfolgt mittels hochauflösender Anoskopie (HRA). Die diagnostische Genauigkeit dieser Methode ist jedoch unklar und stark vom Prüfer abhängig. Im Gegensatz dazu werden anale Mapping-Biopsien nicht routinemäßig durchgeführt und in den aktuellen Richtlinien nicht erwähnt. Ob sie zusätzlichen diagnostischen Nutzen bringen, ist unklar.

Ziel: Vergleich analer Mapping Biopsien mit dem visuell erhobenen Befunden bezüglich Läsion und Fläche.
   
type of project clinical studies
status completed
start of project 2017
end of project 2018
study design Retrospective Single Center Data Aanalysis
responsible person Baumeler Stephan