Kantonsspital St.Gallen
login

Psychotraumatologie in der somatischen Medizin - Vorsorgesprechstunde Frauenklinik

Dagmar Schmid, René Hornung, Roger Schmidt, Monika Krolak, Gloria Nobel, Nicolas Germann & Katja Hämmerli Keller

abstract Traumatisierungen sind klinisch hoch relevant, gerade auch in den medizinisch-somatischen Fachgebieten. Trotz Fortschritten in den letzten Jahrzehnten ist deren klinische Versorgung noch unzureichend – mit ungünstigen gesundheitlichen Auswirkungen für Betroffene, und vermeidbaren Belastungen für involvierte klinisch Tätige und das Gesundheitswesen insgesamt, auch in Art vermeidbarer Kosten. Vor diesem Hintergrund verbindet unser langfristig angelegtes Vorhaben unterschiedliche Forschungsebenen. Es zielt neben der Klärung des klinischen Phänomens auf 1) den Einfluss der Traumatisierung auf die Arzt-Patienten-Interaktion sowie 2) auf die aktuelle psychische Belastung der Patienten. Des Weiteren sollen 3) Einflussfaktoren auf Seiten der Behandler, wie z.B. Berufserfahrung auf die Arzt-Patienten Interaktion untersucht werden. Zugleich soll der spezifische Qualifikationsbedarf geklärt werden. Die jetzt in Angriff genommene Pilotstudie soll die Grundlagen für eine Verstetigung der Forschung schaffen und dazu a) ein Projekt in der Gynäkologie vertieft weiterführen, b) analoge Vorhaben und Qualifizierungsangebote für die anderen Kliniken des KSSG und c) einen Antrag auf Förderung durch den Schweizerischen Nationalfonds oder die Gesundheitsförderung Schweiz vorbereiten.
   
project partner Frauenklinik Kantonsspital St.Gallen
type of project clinical studies
status ongoing - follow up
start of project 2020
end of project 2021
responsible person Dr. med. Dagmar Schmid