Kantonsspital St.Gallen
login

Combination of ibrutinib and bortezomib followed by ibrutinib maintenance to treat patients with relapsed and refractory mantle cell lymphoma; a multicenter Phase I/II trial

Christoph Driessen, Felicitas Hitz, Martin Fehr, Dagmar Hess & Tobias Silzle

abstract Das Mantelzelllymphom zeichnet sich durch eine für B-Zell Lymphome vergleichsweise schlechte Prognose aus. Dies erklärt sich durch häufige Rückfälle und dem meist ausgedehnten Krankheitsstadium und höherem Alter (median 60-65 Jahre) bei Diagnosestellung. Da das krankheitsfreie Intervall mit jedem Rückfall immer kürzer wird, drängen sich neue, gut verträgliche Therapien gerade bei diesem Lymphomtyp auf. Nachgewiesenermassen handelt es sich bei Bortezomib und Ibrutinib um zwei wirksame Medikamente zur Behandlung von Mantelzelllymphomen. Kürzlich wurde in vitro überzeugend ein Synergismus dieser beiden Medikamente gezeigt. Aufgrund des zusätzlich bekannten, nicht überlappenden Nebenwirkungsprofils soll hier die Verträglichkeit und Wirksamkeit dieser Medikamentenkombination bei Patienten mit vorbehandeltem Mantelzelllymphom untersucht werden. Ziel der Studie ist es herauszufinden, ob Ibrutinib und Bortezomib in Kombination verabreicht werden können und eine gemeinsame Wirkung in der Behandlung aufweisen.
   
type of project clinical studies
status automatically closed
start of project 2015
end of project 2021
responsible person Prof. Dr. med. Christoph Driessen