Kantonsspital St.Gallen
login

"HIV-Remission" nach Frühbehandlung der Primären HIV-Infektion

Pietro Vernazza

abstract

Bei HIV-Primoinfektion, bei der sehr früh (innerhalb Tagen bis wenigen Wochen) eine antiretrovirale Therapie gestartet und ohne Unterbrechung komplett supprimierend über mehrere Jahre durchgeführt wurde, ist nach Therapiestopp eine HIV- Remission – definiert als anhaltende HIV-RNA Suppression und CD4-Erholung - möglich.
Es wird ein Protokoll ausgearbeitet, um eine Studie bei Primopatienten, die diese Kriterien erfüllen und im Rahmen der Schweizerischen HIV-Kohortenstudie betreut werden, durchzuführen mit folgenden Zielen:
-Primäres Ziel: Dokumentation einer möglichen Remission (im Sinne einer immunovirologischen Kontrolle) nach Stopp der ART
-Sekundäres Ziel: Beschreibung für Prädiktoren einer möglichen Remission
Organisation und Monitorisierung der Studie werden von St. Gallen aus erfolgen.

Dieses Protokoll wird im Scientific Board der Schweizerischen HIV-Kohortenstudie im Februar 2011 eingereicht werden.
   
project partner im weiteren Projektverlauf: SHCS; evtl. zusätzlich: SNF
type of project fundamental research
status completed
start of project 2010
end of project 2011
additional information zur Erläuterung: Projektstart und - ende beziehen sich lediglich auf die Vorarbeiten und Protokollerstellung bis zum Einreichen bei der SHCS und somit die Arbeiten , die vom MFZ unterstützt werden.
project manager B. Bertisch, Infektiologie