Kantonsspital St.Gallen
login

Prävention gegen Demenz: Körperliche Aktivität als wirksame Prophylaxe?

Ansgar Felbecker, Barbara Tettenborn, Carlo D. Reimers & Guido Knapp

abstract Die Häufigkeit von Demenzerkrankungen nimmt weltweit zu, und ein Ende dieses Trends ist angesichts der Altersabhängigkeit der Erkrankung sowie der demographischen Entwicklung nicht abzusehen. Die Suche nach effektiven Therapien geht weiter, jedoch zeigten die meisten Forschungsansätze in den letzten Jahren keine positiven Ergebnisse und kamen über Phase-III-Studien nicht hinaus. Vor diesem Hintergrund kommt einer wirksamen Demenz-Prävention eine besonders große Bedeutung zu. Dabei wäre es medizinisch und auch wirtschaftlich schon ein großer Erfolg, den Beginn der Demenz nur um einige Jahre hinauszuzögern. Regelmäßige körperliche Aktivität kann ein wichtiger Teil eines solchen Präventionskonzeptes sein, da sie bei ausreichend frühem Beginn das Risiko, an einer Demenz zu erkranken, deutlich reduziert.
   
citation Felbecker A, Tettenborn B, Reimers C D, Knapp G. Prävention gegen Demenz: Körperliche Aktivität als wirksame Prophylaxe?. InFo NEUROLOGIE & PSYCHIATRIE 2014; 12:5-7.
   
type journal paper/review (Deutsch)
date of publishing 7-1-2014
journal title InFo NEUROLOGIE & PSYCHIATRIE (12/3)
publisher Prime Public Media AG (Zürich)
pages 5-7
contact Ansgar Felbecker