Kantonsspital St.Gallen
login

publications

Monika Renz

title  
 
Renz M, Büche D, Reichmuth O, Schuett Mao M, Renz U, Siebenrock R, Strasser F. Forgiveness and Reconciliation Processes in Dying Patients With Cancer. Am J Hosp Palliat Care 2019;1049909119867675.
   
Isensee G, Renz M, Müller J, Schmid S, Gillessen Sommer S, Omlin A. Is There a Flare Phenomenon on Bone Scintigraphy in Men With Advanced Prostate Cancer Treated With Radium-223?. Clin Genitourin Cancer 2018;.
   
Renz M. In der Frage bleiben: Aufgezeichnet und fotografiert von C. Klein. Ferment 2017; Bildband:28-31.
   
Renz M. Wissenschaft auf den Punkt gebracht: Sterben als Übergang. Psychotherapie & Seelsorge 2017; Themenheft: Denkräume:.
   
Renz M. Fear, pain, denial and spiritual expereinces in dying processes. Am J Hosp Care 2017;.
   
Renz M. Sterbebegleitung zwischen Psychotherapie und Spiritualität: Psychotherapie in der Palliativmedizin. Psychotherapie im Alter 2016;.
   
Renz M. Karfreitag heute. Tiroler Tageszeitung 2016; Sonderbeilage mit Thema Ostern:.
   
Renz M. Spirituelle Begleitung im Sterbeprozess. Schweizerische Kirchenzeitung 2016; 46/2016:.
   
Renz M. Chancen letzter Reifung. Bioethica Forum 2014; 2014:142-143.
   
Renz M. Reifung und Sterben. punktum 2014; Dez 2014:.
   
Renz M. Leiden?: Sich zum Leid verhalten. NOVA. Das Fachmagazin für Pflege und Betreuung 2013; 2013:12-13.
   
Renz M. Dying is a Transition. Am J Hosp Palliat Care 2013; 30:283-290.
   
Renz M, Mao S M, Omlin A, Büche D, cerny t, Strasser F. Spiritual Experiences of Transcendence in Patients With Advanced Cancer. Am J Hosp Palliat Care 2013;.
   
Renz M. Religionen sind eine existenzielle Antwort - doch worauf?. Neue Zürcher Zeitung 2013;23.
   
Renz M. Dying is a transition. Am J Hosp Palliat Care 2012; 30:283-90.
   
Renz M. Dying is a transition. Am J Hosp Palliat Care 2012; 30:283-90.
   
Renz M. Dying is a transition. Am J Hosp Palliat Care 2012; 30:283-90.
   
Renz M. Am Krankenbett - Begegnung im Mitsein. einfach leben: Thema "spirituelle wege" 2011;30-31.
   
Renz M. Spiritualität - ein Beziehungsereignis?. Schönbrunner Informationen 2011;4.
   
Renz M. Wenn der Mensch angekommen ist: Lässt sich überhaupt Allgemeingültiges über das Sterben aussagen, wo es doch kaum etwas Persönlicheres gibt als den eigenen Tod? Erfahrungen einer Therapeutin. Publik-Forum Extra 2011;4-6.
   
Renz M. Sterben - zwischen Angst, Schmerz und Glückseligkeit. Schritte ins Offene 2010; 40:21-23.
   
Renz M. [Rezension]: Martina Baumann. Dorothea Bünemann. Musiktherapie in Hospizarbeit und Palliative Care. München: Reinhardt, 2009. Musiktherapeutische Umschau 2010; 2:164.
   
Renz M. Spiritualität in Leid und Krankheit: ein Forschungsprojekt am Kantonsspital St. Gallen. palliative-ch 2010;23-27.
   
Renz M, koeberle d, cerny t, Strasser F. Between utter despair and essential hope. Journal of clinical oncology : official journal of the American Society of Clinical Oncology 2009; 27:146-9.
   
Renz M. Erlösung - leeres Wort oder Mysterium?: Wie kann Jesus Christus, der vor 2000 Jahren gestorben ist, heutige Menschen aus ihrer Schuld befreien?. St. Galler Tagblatt 2009; 11. Apr.:10.
   
Renz M. Erlösung: Hinter dem Geheimnis eine Wirklichkeit finden. Tiroler Tageszeitung 2009; 19. Juni:3.
   
Renz M. Schnelle Heilsantwort am Wochenendseminar. Wendekreis 2009; April:5-6.
   
Renz M. Allerweltswort Spiritualität. St. Galler Tagblatt 2009; 21. Okt.:2.
   
Renz M. Es geht um die Erfahrung des Getragen-Seins. Aufbruch 2009; 22:42-43.
   
Renz M. [Rezension]: Wolfgang Fritzen. Von Gott verlassen? Das Markusevangelium als Kommunikationsangebot für bedrängte Christen. Theologische Revue 2009; 105:299-300.
   
Renz M. Sterben als Wandlungsprozess. Studioheft ORF Vorarlberg 2008; 50:61-62.
   
Renz M. Über Erfahrungen mit Sterbenden. Leben und Glauben 2008; 27:14.
   
Renz M. Wie (und was) spricht man mit Sterbenden?. Stadtgottes 2008;28-30.
   
Renz M. Heilmittel Spiritualität?: Zwischen Spitalpsychologie und Spitalseelsorge. Schweizerische Kirchenzeitung 2008; 176:820-826.
   
Renz M. Was ist gutes Sterben?. Neue Zürcher Zeitung 2008; 20. März:19.
   
Renz M. Erfahrungen an der Grenze des Erfahrbaren - Spiritualität und das Medium Musik. Musiktherapeutische Umschau 2007; 28:205-216.
   
Renz M. Sterbende haben eine eigene Sprache: Zur Diskussion über die aktive Sterbehilfe. Tagesanzeiger 2007; 7. Dez.:11.
   
Renz M. The Experience of God in Suffering and Dying. The Way. A Journal of Contemporary Spirituality publ. by the British Jesuits 2007; 46:59-74.
   
Renz M. Ein Heilmittel namens Spiritualität?: Vom Versuch die therapeutische Wirkung immaterieller Kräfte zu quantifizieren. Neue Zürcher Zeitung 2006; 6. Mai:75.
   
Renz M. Gotteserfahrung in Leid und Sterben: Megatrend Spiritualität oder Erfahrung mit Gott?. Diakonia 2006; 37:426-430.
   
Renz M. Spirituelle Erfahrungen in Leid und Sterben: Sensibel für Atmosphäre - auch auf der Intensivstation. Intensiv-News. Forum für Intensiv- und Notfallmedizin 2006; 10:32-34.
   
Renz M. Spirituelle Erfahrungen in Leid und Sterben. Theologie aktuell 2006; 21:32-34.
   
Renz M, Schütt Mao M, cerny t. Spirituality, Psychotherapy, and Music in Palliative Cancer Care: Research Projects in Psycho-oncology at an Oncology Center in Switzerland. Supportive Care in Cancer 2005; 13(2005):961-966.
   
Renz M. Spirituelle Erfahrungen im Leid: Leben lernen - Sterben lernen. Krebsmagazin.de 2005; 14:36-38.
   
Renz M. Spirituelle Erfahrungen in Leid und Sterben. engagiert. Regionalmagazin der Caritas Zürich 2005; 2:8-11.
   
Renz M. Von der Chance, wesentlich zu werden. Ordensnachrichten 2005; 44:15-24.
   
Renz M. Klangreisen und Todeslicht: Mystik in der Begleitung Sterbender. Christ in der Gegenwart 2004; 56:389-390.
   
Renz M. Spirituelle Erfahrungen in Leid und Krankheit. Studioheft ORF Vorarlberg 2004; 41:46-56.
   
Renz M. Wieviel Psycho braucht die Seelsorge?: Psychotherapie und/oder Seelsorge in der Arbeit mit Schwerkranken und Sterbenden. Diakonia 2003; 34:259-266.
   
Renz M. Spiritualität und Sinnfindung: Neue Besinnung auf das Wesentliche. Kirchenbote des Kantons St. Gallen 2002; 51:5.
   
Renz M. Aus Urangst zum Urvertrauen. Was schätze ich am Christentum?. Christ in der Gegenwart 2002; 54:.
   
Renz M. Weihnachten träumen: Erfahrungen an der Grenze zur Anderwelt. Kirchenbote des Kantons St. Gallen 2002; 6-7:5.
   
Renz M. Sterben als Wandlungsprozess. Studioheft ORF Vorarlberg 2002; 37:55-58.
   
Renz M. Leben lernen - Sterben lernen: Kommunikation am Sterbebett. Schweizer Krebsbulletin 2001; 21:193-195.
   
Renz M. Sterben? Letztes Tabu? Faszinierende Einsichten der neuen spirituell-therapeutischen Sterbebegleitung. perspectiva 2001;20-21.
   
Renz M. Im Angesicht des Todes: Sterbebegleitung - eine Aufgabe für PsychologInnen. Psychoscope 2000; 21:15-17.
   
Renz M. Spiritualität und Sinnfindung. INFO Kara 1998; 3:8-13.
   
Renz M. Verdrängtes tönen lassen:. INTRA. Psychologie und Gesellschaft 1996; 26:18-25.
   
Renz M. Psychotherapie im Bereich des Sprachlosen: Möglichkeiten und Praxis der Musiktherapie. Neue Zürcher Zeitung 1996;66.
   
Renz M. Zwischen Urangst und Urvertrauen. PanZeitung. Musik in Beruf, Freizeit, Erziehung und Therapie 1996;14-15.
   
Renz M. Was die Musik bewirken kann. St. Galler Tagblatt 1996;.
   
Renz M. Psychotherapeutisch orientierte Musiktherapie im Latenzalter. Musiktherapie 1992; 20:11-29.
   
Renz M (2017). Eo tteoh ge jug eum eul ma ju hal geos in ga [Hinübergehen]: a leum da un ma mu li leul wi han im jong hag gang ui. Seoul: Chaek-Se-Sang Pub. Co..
   
Renz M (2017). Erlösung aus Prägung: Ein neues Verständnis von Heilung. Psychologie und Theologie im Gespräch. Paderborn: Junfermann.
   
Renz M (2017). Hinübergehen: Was beim Sterben geschieht. Annäherungen an letzte Wahrheiten unseres Lebens. Freiburg i.Br.: Herder.
   
Renz M (2016). Der Mystiker aus Nazaret: Jesuanische Spiritualität. Freiburg i.Br.: Herder.
   
Renz M (2016). Hinübergehen: Was beim Sterben geschieht. Annäherungen an letzte Wahrheiten unseres Lebens. Freiburg i.Br.: Herder.
   
Renz M (2016). Hope and Grace: Spiritual Experiences in Severe Distress, Illness and Dying. London: Jessica Kingsley Publishers.
   
Renz M (2015). Dying: a Transition. New York: Columbia University Press.
   
Renz M (2014). Hoffnung und Gnade: Erfahrung von Transzendenz in Leid und Krankheit. Spiritual Care. Freiburg i.Br.: Kreuz.
   
Renz M (2013). Der Mystiker aus Nazaret: Jesus neu begegnen - Jesuanische Spiritualität. Freiburg i.Br.: Kreuz.
   
Renz M (2013). Hinübergehen: Was beim Sterben geshieht. Annäherungen an letzte Wahrheiten unseres Lebens. Freiburg i.Br.: Kreuz.
   
Renz M (2012). Hinübergehen: Was beim Sterben geschieht. Annäherungen an letzte Wahrheiten unseres Leben: Kreuz.
   
Renz M (2011). Hinübergehen: Was beim Sterben geschieht. Annäherungen an letzte Wahrheiten. Freiburg i.Br.: Kreuz Verlag.
   
Renz M (2011). Von der Chance, wesentlich zu werden: Reflexionen zu Spiritualität, Reifung und Sterben. Paderborn: Junfermann.
   
Renz M (2010). Der Mensch als Wesen der Sehnsucht. Paderborn: Junfermann.
   
Renz M (2010). Grenzerfahrung Gott: Spirituelle Erfahrung in Leid und Krankheit. Freiburg i.Br.: Kreuz.
   
Renz M (2009). Zwischen Urangst und Urvertrauen: Therapie früher Störungen über Musik-, Symbol- und spirituelle Erfahrungen. Paderborn: Junfermann.
   
Renz M (2008). Erlösung aus Prägung: Botschaft und Leben Jesu als Überwindung der menschlichen Angst-, Begehrens- und Machtstruktur. Paderborn: Junfermann.
   
Renz M (2008). Zeugnisse Sterbender: Todesnähe als Wandlung und letzte Reifung. Paderborn: Junfermann.
   
Renz M (2013). Mystik, Liebe und Leidenschaft: Geistliche Begleitung bei Dorothee Sölle. In Geistliche Begleitung in evangelischer Perspektive: Modelle und Personen der Kirchengeschichte (pp. 364-372). Leipzig: Evangelische Verlagsanstalt.
   
Renz M (2012). Spiritualität - heilsame Erfahrung an äusserster Grenze: Spirituelle Begleitung von Schwerkranken und Sterbenden. In Spiritualität und Gesundheit. Ausgewählte Beiträge im Spannungsfeld zwischen Forschung und Praxis (pp. 215-238). Bern: Lang.
   
Renz M (2010). Spiritualität macht frei. In Hartlieb G (Eds.), Was Menschen bewegt: Hoffnung. (pp. 26-28). Freiburg i.Br.: Herder.
   
Renz M (2010). Würde hört nicht auf, wenn das Ich verlöscht. In Meier-Allmendinger R, & Baumann-Hölzle R (Eds.), Der selbstbestimmte Patient (pp. 216-221). Basel: Schwabe.
   
Renz M (2008). Offen für ein Mehr. In Fuchs J (Eds.), (pp. 82-85). Basel: Herder.
   
Renz M (2008). Spiritualität. In Student J C (Eds.), Sterben, Tod und Trauer. Handbuch für Begleitende. (pp. 201-207). Freiburg i.Br.: Herder.
   
Renz M (2008). Spiritualität und die Frage nach dem, was heilt: Wesen, Wirkungen, Inhalte spiritueller Erfahrungen. In Reiter A, & Bucher A (Eds.), Psychologie und Spiritualität - interdisziplinär (pp. 188-203). Eschborn: Klotz.
   
Renz M (2006). Heilsein ist etwas anderes als Gesundsein: Spirituelle Erfahrungen in Leid und Sterben. In Was macht uns gesund? Heilung zwischen Medizin und Spiritualität (pp. 75-82). Freiburg i.Br.: Verl. d. Kath. Akademie der Erzdiözese Freiburg.
   
Renz M (2006). Spiritualität und die Frage nach dem, was heilt: Wesen, Wirkungen, Inhalte spiritueller Erfahrung. In Heusser P (Eds.), Spiritualität in der modernen Medizin (pp. 35-48). Bern: Lang.
   
Renz M (2006). Spiritualität und die Frage, was heilt: Erfahrungen an der Grenze des Erfahrbaren. In Kammerer T (Eds.), Traumland Intensivstation. Veränderte Bewusstseinszustände und Koma. Interdisziplinäre Expeditionen (pp. 43-58). Norderstedt: Books on Demand.
   
Renz M (2005). Spiritualität, Grenzerfahrung und das Medium Musik. In Bäuerle P (Eds.), Spiritualität und Kreativität in der Psychotherapie mit älteren Menschen (pp. 234-248). Bern: Huber.
   
Renz M (2001). Aus Urangst zum Urvertrauen. In (Eds.), Was schätze ich am Christentum? 18 persönliche Antworten (pp. 8-11). Freiburg iBr.: Herder.
   
Renz M (2001). Spiritualität - wesentliche Dimension gelingender Psychotherapie. In Riedel L (Eds.), Couch oder Kirche (pp. 285-304). Riehen: Perspectiva.
   
Renz M (2000). Leben lernen - Sterben lernen. In Riedel L (Eds.), Dem Wesentlichen auf der Spur (pp. 199-216). Riehen: Perspectiva.
   
Renz M (1999). Aller Anfang ist Übergang. In Herzka H S, Reukauf W, & Wintsch H (Eds.), Dialogik in Psychologie und Medizin (pp. 32-40). Basel: Schwabe.
   
Renz M (1999). Frühe Prägung - Frühe Störung - Ressourcen. In Riedel L (Eds.), Wahnsinn und Normalität (pp. 243-262). Riehen: Perspectiva.
   
Renz M (1997). Musiktherapie als Zugang zu frühesten Prägungen und Störungen. In Müller C, & Petzold H G (Eds.), Musiktherapie in der klinischen Arbeit (pp. 175-185). Stuttgart: Gustav Fischer.
   
Renz M (1997). Urangst - Urvertrauen - Frühstörungen. In Fitzthum E, Oberegelsbacher D, & Storz D (Eds.), Wiener Beiträge zur Musiktherapie (pp. 67-83). Wien: Edition Praesens.
   
Renz M (2014). Sterbebett- und Nahtoderfahrungen: Phänomen, Herausforderung und Brückenschlag zur Seelsorge und Theologie. Presented at Gastvorlesung an der Theologischen Fakultät, Universität Zürich.
   
Renz M (2014). Nahtod- und Sterbebetterfahrungen: Phänomen und Brückenschlag zur Theologie. Presented at Hirslanden Academy. Konferenz zum Thema "Nahtoderfahrungen", Zürich.
   
 
page 1 of 2